Willkommen bei der Stadtmacher Akademie. Der von Ihnen genutzte Browser ist veraltet und möglicherweise unsicher. Laden Sie sich hier einen aktuellen Browser, um die Seite korrekt anzuzeigen: browsehappy.com

Tipp01.07.2021

Kooperationsanfrage: Stadtmacher Akademie 2.0

Fokus-Thema: Bodenpolitik und gemeinwohlorientierte Immobilienentwicklung

2022 wird die Stadtmacher Akademie erneut 16 StadtmacherInitiativen die Möglichkeit bieten, mit jeweils bis zu drei Projektbotschafterinnen und Projektbotschaftern an diesem innovativen Fortbildungsangebot teilzunehmen. Über einen Zeitraum von ca. 9 Monaten sind dafür in einer Kombination von Online- und Präsenzveranstaltungen unterschiedliche Formate vorgesehen, die es ermöglichen, einen direkten Transfer zu den tatsächlichen Herausforderungen der teilnehmenden Projekte zu bieten. Vorgesehen ist zudem, die teilnehmenden Stadtmacher-Projekte mit erfahrenen Coaches zu begleiten, Im Fokus stehen 2022 die Themen Bodenpolitik und gemeinwohlorientierte Immobilienentwicklung. Als Abschlussveranstaltung ist ein öffentliches Symposium in Berlin vorgesehen, das die Projektarbeit der teilnehmenden Initiativen vorstellt und deren fachlichen
und politischen Impulse für das gemeinsame Machen von Stadt auslotet.

KOOPERATIONSANFRAGE 2021/2022

Wir suchen Kommunen, Stiftungen und Entrepreneure als Projektpartnerinnen und –partner für die Stadtmacher Akademie: Im Rahmen einer Kooperationspartnerschaft zur gemeinsamen Gestaltung des Angebots der Akademie oder im Rahmen einer Förderpatenschaft, die Stipendien für Stadtmacher-Projekte zur Verfügung stellt.

Hard Facts:

Hard Facts: Die Stadtmacher Akademie bietet ein ca. 9-monatiges Fortbildungsprogramm für Stadtmacher-Projekte. 2021 beginnen wir die Planung eines neuen Jahrgangs, der 2022 stattfinden soll und an dem wieder 16 Stadtmacher-Projekte aus ganz Deutschland mit jeweils bis zu drei Projektbotschaft-erinnen und –botschaftern teilnehmen können. Das Programm der Akademie besteht aus unterschiedlichen Online- und Hybrid-Formaten, so dass je nach aktuellen Hygienevorschriften eine sichere Teilnahme gewährleistet werden
kann

 

Zum Weiterlesen: