Willkommen bei der Stadtmacher Akademie. Der von Ihnen genutzte Browser ist veraltet und möglicherweise unsicher. Laden Sie sich hier einen aktuellen Browser, um die Seite korrekt anzuzeigen: browsehappy.com

Tipp20.05.2021

OPEN CALL

Wir suchen interessierte Initiativen, die Stadt anders machen wollen!

Der nächste Jahrgang der Stadtmacher Akademie richtet sich an Initiativen, die sich mit Projekten und Debattenbeiträgen zu den Themen # Zugang zu Boden und/oder # Gemeinwohlorientierte Immobilienentwicklung (GI) engagieren. Dabei stellt sich momentan immer auch die Frage nach Lernmomenten, neuen Herausforderungen und Perspektiven für die Zeit „nach“ der Corona-Pandemie (# Postcorona).

Verfolgt unsere Debatte 2021

Die Stadtmacher Akademie nutzt den Herbst 2021, um gemeinsam mit anderen Impulsgeberinnen und Impulsgebern eine DEBATTE zu führen, wie es bei den Themen Boden und GI um das Stadt anders machen steht, welche Herausforderungen dabei momentan im Vordergrund stehen und an welchen Schalthebeln dabei in nächster Zeit am dringendsten gedreht werden müsste. Interesse? Wir halten Euch gerne auf dem Laufenden: am besten über unseren NEWSLETTER, den Ihr hier abonnieren könnt. Mischt Euch ein – das Stadtmachen ist ein steter Lernprozess für alle Beteiligten – die gemeinsam ständig über das Stadtmachen dazulernen können.

Akademie-Start im Frühjahr 2022

Der nächste Jahrgang der Stadtmacher Akademie startet im Frühjahr 2022. Wir werden 16 Stadtmacher-Initiativen die Möglichkeit bieten, mit jeweils bis zu drei Projektbotschafterinnen und Projektbotschaftern an diesem innovativen Fortbildungsangebot teilzunehmen. Euch erwartet ein Angebot voller Tools, Knowhow und Community, um Euer Stadtmacher-Projekt dabei zu unterstützen, in Eurer Arbeit einen entscheidenden Schritt weiter voranzukommen. Dabei werden wir konkret: Wir entwickeln mit Euch Eure Projektplanung weiter, unterstützen Euch beim kommunalen Networking und erarbeiten mit Euch einen Plan für die Entwicklung Eures Grundstücks oder Eurer Immobilie! Dazu erwarten Euch 3 hybride Camps, ein hybrides Lab, 4 Webinare, und eine Begleitung durch Coaches. Als Abschlussveranstaltung findet ein öffentliches Symposium in Berlin statt, das die Projektarbeit der teilnehmenden Initiativen vorstellt und deren fachlichen und politischen Impulse für das gemeinsame anders Machen von Stadt auslotet.

Jetzt schon als interessierte Initiative registrieren

Sehr gerne könnt ihr Euch heute schon als interessierte Initiativen registrieren. Dazu braucht Ihr einfach nur unseren OPEN CALL auszufüllen.

WAS FÜR PROJEKTE WERDEN GESUCHT?

  • Gesucht werden Ideen und Projekte die sich mit ihrer Arbeit für eine zukunftsfähige, vielfältige und kooperative Stadtentwicklung zu den Themen Bodenpolitik oder gemeinwohlorientierte Immobilienpolitik einsetzen. Das kannn, muss aber nicht im Kontext mit der Frage stehen, wie eine gemeinwohlorientierte Stadtentwicklung nach Corona aussehen kann.
  • Die Ausrichtung des Projektes kann dabei ganz unterschiedlich sein, ob raumbildend, vermittelnd, aktivierend oder eine Netzwerkplattform.
  • Gesucht werden Projekte die bereits fortgeschritten sind, und ihr Profil schärfen möchten, wie auch Beginner-Projekte, die in vielen Bereichen noch in der Ideen-Phase sind. Wir haben im ersten Jahrgang auch sehr gute Erfahrungen damit gemacht, mit Projekten zusammenzuarbeiten, die bereits sehr professionell aufgestellt sind. Die Akademie kann sich für jedes Projekt lohnen. Ihr könnt Euch auch gerne mit uns beraten, ob und wie ihr dabei sein könntet.

WELCHE KRITERIEN GILT ES ZU ERFÜLLEN?

  • Bewerbung seitens eines bestehenden, aktiven zivilgesellschaftlichen Stadtmacher-Projekts
  • Bewerbung mit mindesten einem Projektbotschafter/einer Projektbotschafterin, der oder die das Stadtmacher-Projekt aktiv mitgestaltet
  • Bezug zu unseren Schwerpunkt-Themen # Zugang zu Boden, #GI-Stadt oder # postcorona

Wie funktioniert der OPEN CALL?

Unser OPEN CALL ist ab sofort aktiv. Wir werden mit allen interessierten Initiativen, die unsere Teilnahme-Kriterien erfüllen (s.o.), in Kontakt bleiben und Euch umgehend informieren, wann genau in 2022 unser nächster Jahrgang beginnt und wann genau in 2022 eine verbindliche Anmeldung dafür möglich ist.

  • Als interessierte Initiative füllt Ihr unseren OPEN CALL aus.
  • Wir senden Euch umgehend eine Bestätigung zu Euerer Teilnahme an unserem OPEN CALL per Mail zu.
  • Innerhalb von 14 Tagen nach Eingang prüfen wir, ob Ihr die Kriterien zum OPEN CALL erfüllt.
  • Wenn ihr unsere Kriterien erfüllt, bestätigen wir Euch Eure erfolgreiche Eintragung auf unsere Interessiertenliste per Mail.

Wie geht es nach einer erfolgreichen Teilnahme am OPEN CALL weiter?

Ziel ist es, Euch auch im nächsten Jahrgang wieder eine kostenfreie Teilnahme an der Akademie zu ermöglichen. Um dies zu erreichen, werden die Teilnahmekosten über Sponsorings von Projektpartner/-innen finanziert: über Stiftungen, Kommunen und Entrepreneure.

Nähere Infos zum Sponsoring der Stadtmacher Akademie finden sich in unserer aktuellen Kooperationsanfrage. Über diese Anfrage suchen wir Projektpartner/-innen: Im Rahmen einer Kooperationspartnerschaft zur gemeinsamen Gestaltung des Angebots der Akademie oder im Rahmen einer Förderpatenschaft, die Stipendien für Stadtmacher-Projekte zur Verfügung stellt und Stadtmacherinnen und Stadtmachern damit die kostenfreie Teilnahme an der Akademie ermöglicht.

Für alle weitere Fragen könnt Ihr Euch jederzeit per Mail an stadtmachen@vhw.de an uns wenden!

 

 

Zum Weiterlesen: