Willkommen bei der Stadtmacher Akademie. Der von Ihnen genutzte Browser ist veraltet und möglicherweise unsicher. Laden Sie sich hier einen aktuellen Browser, um die Seite korrekt anzuzeigen: browsehappy.com

Tipp10.03.2020

Download: Stiftungsförderung beantragen

(Stiftungs-)Förderung finden und beantragen 

Referentin: Barbara Lersch

Um erfolgreich Drittmittelgelder zu beantragen, gilt es zunächst zu verstehen, wie Fördermittelgeber genau funktionieren, wo die passende Förderung zu finden ist und welche Dinge es zu beachten gilt, um erfolgreich und zielgerichtet zu fundraisen. 
Diese drei Schritte sollen Euch bei eurer Arbeit unterstützen.

1. Allgemein gilt: 

  • Unterschiedliche Fördermöglichkeiten je nach Projektstand 
  • Eigene Rechtsform beachten und überdenken 
  • Unterschied kennen zw. Fundraising und Finanzierung (Innen- und Außenfinanzierung)
  • Zweitseiter bzw. Projektbeschreibung / Businessplan / Impactplan bereit halten
  • Vor der Suche wissen, wofür man Geld möchte (möglichst spezifisch) und welche
  • Wirkung dabei entsteht
  • Auch nicht monetäre Unterstützung in Betracht ziehen 
  • Über Kooperationen nachdenken 
  • Individuelle Lösungen finden, denn jedes Projekt ist anders

2. Welche Art von Förderung kommt für mich in Frage?

  • Ideenphase: (regionale) Ideenwettbewerbe; Start-Up Zentren (an Unis und Hochschulen),
    Impact Hubs; Impact Labs; CoWorking Spaces 
  • Umsetzungsphase: Acceleratoren-Programme; Bundesausschreibungen wie Exist, Beratung IHK / Arbeitsamt für den Gründungszuschuss; größere Ausschreibungen/Wettbewerbe wie Google Impact Challenge, Hertie Integrationspreis, Advocated Europe; Crowdfunding zum Beispiel über Startnext; Bundes- und Länderprogramme bspw. vom Wirtschaftsministerium, Umweltministerium, Sozialministerium oder BAMF; (Kultur-)Förderung von Städten und
    Gemeinden; EU-Programme wie UIA, Business Angels / Mäzene, … 
  • Wachstumsphase: Stiftungsförderung; Mäzene; Impact Investing wie FASE, Ananda,
    BonVenture; klassisches Fundraising; große Fördertöpfe von Ländern, Bund und EU 

 

3. Stiftungsförderung 

  •  Stiftung finden zum Beispiel über www.stiftungssuche.de, www.foerderdatenbank.de oder bei Reverenzprojekten mit ähnlichem Konzept nachschauen
  •  Passende Stiftung wählen – Achtung: Stiftungszweck und Satzung sind sehr relevant!
  •  Bedingung für Stiftungsförderung ist meist die Gemeinnützigkeit – Rechtsform beachten
  •  Förderrichtlinien lesen, geförderte Projekte anschauen, Parallelen finden  
  •  Anrufen. Anrufen. Anrufen. 
  •  Die eigene, realistische und nachvollziehbare Fördersumme und Verwendung kennen, 
  • resultierende Wirkung beschreiben können
  •  Zweiseiter/Projektbeschreibung – immer anpassen an vorliegende Stiftungsschwerpunkte – 
  •   bereit halten (Template anbei)
  •  Projektbeschreibung nach Anruf hinterher schicken  
  •  Kontaktpersonen merken
  •  Bei erfolgreicher Förderung rechtzeitig daran denken, Dokumentationen zu erstellen. 
  •   Diese müssen immer erstellt werden müssen und man spart sich viel Arbeit, wenn man
  •   direkt mitdenkt.   
  •  Jede Stiftung freut sich über gute Projektanträge 

 

Barbara Lersch, Kultur- und Musikmanagerin, setzt für die Hans Sauer Stiftung in verschiedenen Bereichen operative Stiftungsprojekte um. Ihr Schwerpunkt liegt dabei auf sozialer Innovation im Migrations- und Bildungskontext, auf Stadtentwicklung sowie auf partizipativen Prozessen in eben diesen Bereichen. Zudem begeistert sie sich für Kultur und Kunst, Stadt, Architektur und Design. So entstehen immer wieder neue Projekte und Veranstaltungen mit verschiedenen Mitstreiterinnen und Mitstreitern wie zum Beispiel die Urban Shorts, ein Kollektiv, welches Filme über die Stadt im Stadtraum zeigt.

Zum Weiterlesen: